Spielen

Wenn Sie Kindern dabei zusehen, wie sie mit imagination playground spielen, werden Sie sich vielleicht zunächst fragen: Was machen die da eigentlich gerade? Dabei sollte die Frage vielmehr lauten: Was lernen die da eigentlich gerade? Hier erfahren Sie, wie man Beispiele produktiven Spielens erkennt und was Kinder unterschiedlicher Altersstufen lernen können. Je besser Sie das, was Sie sehen, deuten, desto leichter werden Sie erkennen, dass die imagination playground Spielblöcke weitaus mehr zu bieten haben als das reine Spielvergnügen.


Bögen, Oberbalken und Fenster

Bögen, Oberbalken und Fenster

Auszutüfteln, wie man einen geschlossenen leeren Raum innerhalb eines senkrechten Gebildes bauen kann, ist (k)ein Kinderspiel.

Stoffe ins Spiel bringen

Stoffe ins Spiel bringen

Stoffe sind die perfekte Ergänzung, um die starren Bauklötze zu verschönern.

Bewegliche Teile

Bewegliche Teile

Das Bewegungspotential der Teile macht das Spiel für die Kinder spannender und lässt der Fantasie freien Raum.

Stapel, Stufen und Lücken

Stapel, Stufen und Zwischenräume

Gebilde mit sich wiederholenden Zwischenräumen erfordern eine Art des mathematischen Denkens.

Nutzungsvielfalt von Zylindern

Nutzungsvielfalt von Zylindern

Von allen losen Teilen lassen sich den zylinderförmigen Spielblöcken besonders gut identitätsstiftende Eigenschaften (z.B. Tier, Mensch etc.) zuschreiben.

Nachgiebige Teile

Nachgiebige Teile

Nachgiebige Nudeln sind ein wichtiger Kontrast zu den starren Spielblöcken.

Budenbau und Abgrenzungen

Butzenbau und Abgrenzungen

Kinder schaffen sich Rückzugsräume innerhalb großer Flächen, die festlegen, „ob man dazugehört."

Teile als Möbelstücke

Teile als Möbelstücke

Richtig Spaß macht es, wenn Kinder ausprobieren, die Gebilde ihrer eigenen Größe anzupassen.

Tragbare und schwingende Teile

Tragbare und schwingende Teile

Kinder sehen in den Spielblöcken mehr als nur Baumaterial: sie schreiben ihnen eine symbolhafte Bedeutung zu.

Weicher Fall

ungefährlicher Fall

Herauszufinden, wann ein Gebilde zusammenfällt, hilft Kindern dabei, die Dynamik von Gebilden zu hinterfragen und zu testen.

Die Rolle des Balls

Die Rolle des Balls

Bälle verwandeln die statische Anmut eines Gebildes in ein Ursache-Wirkung-System, das die Bewegungsrichtung des Balls bestimmt.

Altersübergreifendes Spielen

Altersübergreifendes Spielen

Echte Zusammenarbeit bedeutet mehr als: „Ich warte, du baust, ich spiele damit.“

Ineinandergreifende Zahnräder

Wenn Zahnräder ineinandergreifen

Die zwei Zahnrad-Typen im Start-Set stellen Kinder vor unterschiedliche Aufgaben, die es zu lösen gilt.

Teile als Bahn oder Parcours

Teile als Bahn oder Parcours

Im Rahmen solcher Spiele müssen Kinder untereinander Regeln ausmachen.

Teile als Verzierung

Teile als Akzente

Wenn ein Kind zusätzliche Verzierungen setzt, verrät es damit, inwiefern das Gebilde seiner Ansicht nach noch unvollständig war.

Wachsende Symmetrie

Wachsende Symmetrie

Einige Forschungen deuten darauf hin, dass symmetrische Gebilde eine Art des mathematischen Denkens verkörpern.

Löcher

Löcher

Stellen Sie sich vor, was man verpassen würde, wenn die imagination playground Spielblöcke keine Löcher hätten.